From: john on
Italy's Codacons consumer protection group has taken legal action against
the health and economic ministries to force them to cancel orders with
pharmaceutical companies for swine flu jabs.

The group is also demanding 9.3 billion euros in compensation -- or 50 euros
for every Italian -- as "symbolic" damages in addition to the reimbursement
of all the money paid to the pharmaceutical companies as part of the swine
flu jab scam.

Only 875,000 people in Italy took the swine flu jab leaving the government
sitting on about 24 million swine flu jabs.

http://www.nachrichten.ch/detail/423990.htm



Rom - Der italienische Konsumentenschutzverband Codacons hat eine
Sammelklage gegen das Gesundheits- und Wirtschaftsministerium eingeleitet.
Der Grund ist die grosse Menge von unverkauftem Schweinegrippe-Impfstoff.


smw / Quelle: sda / Samstag, 16. Januar 2010 / 18:22 h


Der Konsumentenschutzverband forderte die sofortige Aufl�sung der mit
Pharmagesellschaften abgeschlossenen Vertr�ge zur Lieferung des Serums an
Italien. Den Italienern solle das Geld zur�ckerstattet werden, welches das
Gesundheitsministerium f�r den Erwerb von 24 Millionen Dosen des Impfstoffs
ausgegeben habe, da die Nachfrage deutlich unter den Erwartungen liege, so
der Verband.



Lediglich 875'000 Personen liessen sich in Italien impfen. /


Lediglich 875'000 Personen liessen sich in Italien impfen. Codacons verlangt
die R�ckerstattung von 186 Millionen Euro, die Summe, die f�r nicht
verkaufte Dosen ausgegeben wurden. Der Verband fordert hinzu eine
�symbolische� Entsch�digung von 50 Euro f�r jeden Italiener f�r einen
Gesamtwert von 9,3 Milliarden Euro.


From: Peter B on

"john" <nospam(a)bt.com> wrote in message
news:V9WdnU_VBuCINMvWnZ2dnUVZ8o-dnZ2d(a)bt.com...
>
> Only 875,000 people in Italy took the swine flu jab leaving the
> government sitting on about 24 million swine flu jabs.
>
That must really hurt!

They should jab em in the arm. ;)